Pflegequalität ist Lebensqualität - Zeit das System zu ändern

Die Pflegenden haben immer weniger Zeit, sich um ihre PatientInnen zu kümmern. Sie müssen immer mehr in immer kürzerer Zeit erledigen. Das hat einen Einfluss auf die Pflegequalität.

Als Pflegefachfrau will ich mich im grossen Rat dafür einsetzten, dass den Pflegenden die nötige Zeit zugestanden wird, damit sie sich so um die PatientInnen kümmern können, wie es ihrer Ausbildung, ihrem Wissen und Ihrer Ethik entspricht. Pflegende sollen ihre Kompetenzen so einsetzten können, damit es den PatientInnen nachhaltig hilft, die alltäglichen Aktivitäten autonom, selbstbestimmt und aktiv zu erledigen.

Aus diesem Grund ist es mir auch wichtig, dafür einzustehen, dass die administrativen Arbeiten auf ein Minimum reduziert werden. Krankenkassen dürfen unsere Pflege nicht nach dem beurteilen können was wir schreiben, sondern nach der Art und Weise wie wir handeln.



Ein weiteres Problem ist, dass es in Spitälern und vor allem in Altersheimen immer weniger diplomiertes Personal hat. Das kann zum Beispiel zur Folge haben, dass zum Schaden der PatientInnen zu viele Medikamente abgegeben werden.
Im grossen Rat will ich mich dafür einsetzten, dass wir motiviertes, gut ausgebildetes und genügend Personal haben.

Pflegequalität ist Lebensqualität für uns Alle. Angehörige, PatientInnen, Pflegende. Darum ist es an der Zeit, das System zu ändern.


Grünliberale Partei
Die glp sucht nach sinnvollen Möglichkeiten, Probleme zu lösen und darum politisiere ich bei den Grünliberalen.

Das ist mir an der Politik wichtig
Mein Hauptinteresse ist, die Bevölkerung für eine nachhaltige Pflege zu interessieren. 
Ich möchte den Pflegeberuf, der menschlich, physisch und psychisch hohe Ansprüche an die Mitarbeiter stellt, der Bevölkerung näher bringen.
In der Politik will ich mich deshalb dafür einsetzen, dass der Pflegeberuf die ihm gebührende Anerkennung erhält und die Wertschätzung für das Pflegepersonal so steigt, dass sich wieder mehr Nachwuchs finden lässt.
 Sodann muss die Administration reduziert werden, damit den Patienten wieder die notwendige Zeit gewidmet werden kann.

Politische Ämter
Präsidentin glp Lyss
Delegierte SPK Bern